Die Malwida von Meysenbug-Gesellschaft e.V.
 


Adventstreffen 2021

Theaterexkursion nach Wiesbaden 2022

Rom-Reise 2022

Kassel, den 30.11.2021

Liebe  Mitglieder und Freunde der Malwida von Meysenbug-Gesellschaft,

die Entwicklung der Pandemie stellt uns vor keine leichten Entscheidungen. Bis jetzt hatten wir auch gehofft, unser traditionelles Adventstreffen durchführen zu können, nachdem es im letzten Jahr wegen der Pandemie schon ausfallen musste. Wir warteten deshalb mit der Einladung noch ab. Aber nun ist es klar, wir können wegen der sich verschärfenden Corona-Entwicklung definitiv auch in diesem Jahr das Treffen nicht durchführen.

Das Gleiche betrifft unsere geplante Theaterexkursion nach Wiesbaden, wo Anfang Jan. 2022 die für uns interessante Trilogie „Die Küste Utopias“ des britischen Autors Tom Stoppard  wieder aufgeführt wird. Stehen doch im Mittelpunkt der russische Sozalrevolutionär Alexander Herzen und andere Exilierte aus verschiedenen Ländern in London, dem Zentrum der Verfolgten. Unter anderem kommen Johanna und Gottfried Kinkel und Malwida von Meysenbug darin vor.  Es wäre spannend gewesen, aber z.Zt. leider nicht realisierbar für uns, es ist zu riskant, wir müssten 2 Hotelübernachtungen mit organisieren, denn die 3 Teile werden an einem Wochenende gespielt. Also, eigentlich ideal, aber unter Corona-Bedingungen z.Zt. nicht umsetzbar. Sehr schade.

Aber wir bleiben trotzdem optimistisch und deshalb verfolgen wir auch weiter unsere geplante Rom-Reise. Ob sie dann stattfinden kann? Wir müssen die Entwicklungen abwarten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Trotz der widrigen Umstände wünschen wir Ihnen eine schöne und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit mit Freunden, Familie oder in anderen Zusammenhängen!!!

In dem Kontext möchte ich Ihnen einige Zeilen aus den von Malwida von Meysenbug an ihre Pflegetochter Olga Herzen publizierten Briefen zitieren. Malwida lebte 1873 in Bayreuth, in enger Nachbarschaft und in Freundschaft mir Richard und Cosima Wagner. Vielleicht erinnern sich einige von Ihnen, dass wir Malwidas Haus auf unserer letzten Bayreuth-Exkursion besichtigt hatten!

                                                                                              Bayreuth, 10. Dezember 73

„Die letzten Abende hat uns Wagner immer aus dem zweiten Teil des Faust vorgelesen, während Cosima und ich Weihnachtssachen für die Kinder machten. Er gab uns Erklärungen dabei und spielte nachher das Adagio aus der A-dur Symphonie von Beethoven als Trauerklage für Euphorions Tod. Es war sehr schön.Ja, das Zusammenleben ist einzig in seiner Art. Und der liebe Fidi! Neulich sagte er mit seinem reizenden kindlichen Stimmchen: „Ach, Du hast ja keine Kinder; ich will Dein Knabe sein und Loldi und Eva sollen Deine Kinder sein und dazu die Olga, da hast Du doch eine schöne Familie!“.

Cosima und ich vernachlässigen jetzt ganz alle Studien und geistige Beschäftigungen wegen der Handarbeiten. (…)

Zu Weihnacht erwarten wir Nietzsche, Gersdorff, der aus Italien kommt und Overbeck, den geistvollen Freund Nietzsches, der auch in Basel ist und vor einiger Zeit ein sehr bedeutendes Buch geschrieben hat, um zu beweisen, wie wenig das jetzige Christentum eine wahre Religion ist.(…)“

Erläuterungen: Fidi = Siegfried Wagner + Loldi = Isolde Wagner

 

Bleiben Sie uns gewogen, gesund und hoffnungsvoll.

Herzliche Grüße, im Namen des Vorstandes,

(Marlis Wilde-Stockmeyer )


wurde 1984 in Kassel gegründet. Sie pflegt das Andenken an Malwida von Meysenbug und hat sich die Aufgabe gestellt, die Erforschung ihres Lebens und Wirkens zu fördern und anzuregen. Zu diesem Zwecke initiiert sie Vorträge, Ausstellungen und Publikationen (Jahrbücher). Sie verfügt über eine Bibliothek, die kontinuierlich erweitert wird. Im Sinne dieser wichtigen Europäerin pflegt die Gesellschaft wissenschaftliche und persönliche Kontakte zu interessierten Personen im In- und Ausland (Frankreich, Italien, England, USA).

Wir laden Sie zur Kontaktaufnahme, zu Anregungen, Kooperation und Mitarbeit, zu wissenschaftlichen Forschungen und zur internationalen Vernetzung ein. Kontakte gibt es bereits nach England, Irland, Frankreich, Italien, Japan und in die USA.

Möchten Sie Mitglied werden? Dann senden Sie uns den angefügten Antrag.

 oder unser Kontakt-Formular